„Unser Kampf hat sich gelohnt“

„Unser Kampf hat sich gelohnt“

Für die 63-jährige Sinnapu Anthonia Vaas hat sich der Protest für Landrechte und den Zugang zum Meer bezahlt gemacht: Dank hartnäckigem Einsatz gemeinsam mit anderen Frauen erhält sie von der Marine ihr Land zurück. Dadurch könnte sie zum Vorbild für andere Betroffene werden.

„Landraub lohnt sich nicht“

„Landraub lohnt sich nicht“

Ein Hotelbesitzer raubte Teile von Senul Abdeen Saleemas Grundstück, auf dem sie eine Kokosnussfarm betrieb. Aber Senul setzte sich zur Wehr. Trotz Rückschlägen zeigt ihre Geschichte, dass sich Landraub nicht lohnt.

Sri Lanka: Die Menschenrechtslage verschlechtert sich

Sri Lanka: Die Menschenrechtslage verschlechtert sich

In Sri Lanka hat es die neue Regierung nicht geschafft, die Hoffnungen der Bevölkerung – vor allem der Minderheiten – zu erfüllen. Im Oktober wurden in Jaffna zwei Studenten ermordet, es kam zu Entführungen und gewaltsamen Zusammenstössen zwischen Marine und Dorfbewohnern. Zudem will die sri-lankische Regierung ein neues Gesetz einführen, das einen grossen Rückschritt für … Weiterlesen

„Wegen den Surfern fange ich deutlich weniger Fisch“

„Wegen den Surfern fange ich deutlich weniger Fisch“

Francis Christopher Ranraj Croos war nicht reich, aber er und seine Familie lebten gut vom Fischfang. So lange, bis die Kite-Surfer kamen und einen grossen Teil des Gebiets der Lagune für den Tourismus absteckten. Seither ging die Fangquote so drastisch zurück, dass die Familie heute Mühe hat, über die Runden zu kommen.

Ein Leben in Unsicherheit

Ein Leben in Unsicherheit

Für Hotels wurde die Fischerfamilie von Christy Cooray schon in der Vergangenheit von ihrem Bootsankerplatz vertrieben. Heute führen sie ein Leben in grosser Unsicherheit, denn die Regierung will ihnen auch den neuen Ankerplatz wegnehmen.

Sri Lankas Armee erobert den Tourismus

Sri Lankas Armee erobert den Tourismus

Das Militär auf Sri Lanka betreibt Hotels und Reisebüros. Es besetzt weiterhin grosse Ländereien. Die Rückkehr der vertriebenen Tamilen auf ihr Land verläuft harzig.

„Wieso braucht das Militär unser Land noch?“

„Wieso braucht das Militär unser Land noch?“

Juljes Selvamalar wurde während dem Krieg vertrieben und lebt bis heute in einem Lager für Binnenflüchtlinge. Sie versteht nicht, warum das Militär ihr Land noch immer als Hochsicherheitszone besetzt hält.